5.3 ┬░
    54┬░ 19.01' N    10┬░ 40.05' O     H├Âhe: 5m         
        07:50     Tagesl├Ąnge: 08:23       16:13
    



Webstatistik

Die Geschichte von Hohwacht


Die Hohwachter Bucht, wie man sie heute kennt, sah kurz nach der letzten Eiszeit ganz anders aus.
Der Meeresspiegel war noch viel niedriger als heute und die Hohwachter Bucht glich eher einer offenen Waldlandschaft.
Erst vor ca 7000 Jahren, mit dem Abschmelzen der Gletscher, stieg der Meeresspiegel an.
Sehlendorfer und Gro├čen/Kleinen Binnensee gab es damals noch nicht. Warum? Beide Binnenseen waren damals noch offene Ostseebuchten, welche nach und nach durch die k├╝stennahe Str├Âmung mit einer kleinen Landzunge (Nehrung) von der Ostsee abgeschnitten wurden. Immer wieder wurden diese Landzungen von Sturmhochwasser durchbrochen und verlagert.


Woher kommt das Material f├╝r die Landzunge? Auf diesem Bild kann man es gut erkennen: die Steilk├╝ste wurde von der Ostsee regelrecht "aufgefressen" .In der fachsprache nennt man es Abrasion. Durch die Str├Âmung wurden diese Sedimente an Stellen abgelagert, wo die Zirkulationen auftraten. Das war zuerst in den Bereichen der heutigen Strandstrasse und Eckrehm Das erkl├Ąrt auch den Grenzverlauf zwischen der Gemeinde Hohwacht und Blekendorf: Hinter dem Minigolfplatz in Alt-Hohwacht in Richtung S├╝den beginnt schon Blekendorfer Gel├Ąnde, obwohl sich der Zu/Ablauf des Sehlendorfer Binnensees ca.700m weiter s├╝dlich befindet, der eigendlich ja eine nat├╝rliche Grenze bildet.



Dieser Zu/Ablauf des Sees befand sich aber im 18.Jahrhundert noch an der Stelle, wo der Minigolfplatz heute ist.
Sehr sch├Ân ist auch zu sehen, wie Alt-Hohwacht (Strandstrasse, Eckrehm und Brackstock) als Nehrungshaken entand. Dabei kommt das Wort Eckrehm vom niederdeutschen Rehm, was ein streifenf├Ârmiges Gel├Ąnde bedeutet.
Die Strasse "Am Brackstock" hat wahrscheinlich ihren Ursprung von Brack/Br├Âk (Durchbruchstelle durch einen Strandwall, die einen Binnensee mit dem Meer verbindet), was hier ja in der Tat vorhanden war.


Quelle der Geologischen Informationen:
Die Hohwachter Bucht. Morphologische Entwicklung einer K├╝stenlandschaft Ostholsteins Von THOMAS ERNST, Regensburg
Die Grafiken sind selbsterstellt und nicht unbedingt korrekt, sie sollen nur die Entstehung von Alt-Hohwacht verdeutlichen

© 2007 - 2017 www.hohwacht-online.de

Valid HTML 4.01 Transitional CSS ist valide!